Wo liegen die Vorteile von 24-Stunden-Stühlen, die auf Bürostühlen basieren?

Bei Bürostühlen gibt es heute sehr genaue Normen und Vorstellungen von Ergonomen und Arbeitsmedizinern zum Thema Einstellfunktionen. Moderne Bürostühle der Spitzenklasse sind auf diese Forderungen hin optimiert und bieten die optimale Ergonomie. Funktionen wie Sitztiefenverstellung, Rückenlehnen-Höhenverstellung oder aber höhen-, tiefen- und breitenverstellbare Armlehnen sowie die Unterstützung auch vorderer Sitzhaltungen sind im Bürostuhl-basierten 24-Stunden-Stuhl optimal gelöst, wogegen sie bei 24-Stunden-Stühlen, die auf Fahrzeugsitzen basieren, meist nicht oder nicht vollständig vorhanden sind. An Arbeitsplätzen, wo Ergonomie besonders zählt, empfehlen wir daher unser Stühle 24/7 Ergo. Hierbei handelt es sich um Modelle, die zwar auf Bürostühlen basieren, jedoch so stabil aufgebaut sind, dass sie die BS 5459 (also die härteste Prüfung für 24-Stunden-Stühle) zertifiziert haben. Dort wo vielfältige Verstellfunktionen weniger wichtig sind (bzw. die Annahme besteht, dass diese Funktionen nicht ausreichend genützt werden), jedoch höchster Sitzkomfort und maximale Haltbarkeit wichtig sind, sind Sie bei unseren 24/7 Comfort Modellen richtig, die auf Fahrzeugsitzen basieren.

Warum basieren High-End 24-Stunden-Stühle meist auf Fahrzeugsitzen?

Die Beanspruchungen in Fahrzeugen durch Dauergebrauch, Hitze, Kälte und Vibrationen sind erheblich größer als bei Bürostühlen. Autositze werden deshalb extrem robust gebaut und verfügen über massive Stahlrahmenkonstruktionen, denn schließlich darf so ein Sitz ja niemals während der Fahrt brechen! Diese in Sachen Dauerhaftigkeit jedem Bürostuhl überlegenen Fahrzeugsitz-Oberteile mit hochwertigsten Stahlmechaniken und Aludruckguß-Fußkreuzen zu kombinieren war somit eine mehr als logische Entwicklung.

Gibt es auch gute 24-Stunden-Stühle ohne BS 5459 Zertifikat?

Ja, ein Stuhl ohne BS 5459 Prüfung (die ja auch kostspielig ist) kann durchaus sehr gut für 24-Stunden-Einsätze geeignet sein. BS 5459 stellt allerdings eine gewisse Absicherung dar. In unserem Programm finden sich auch mehrere Modelle ohne dieser Zertifizierung, die dennoch überaus robust gebaut und in der Regel problemlos sind. Dennoch empfehlen wir für besonders harte Anwendungen und bei sehr schweren Benutzern immer die Wahl eines BS 5459 geprüften Stuhles.

Muss ich einen BS 5459 geprüften 24-Stunden-Stuhl einsetzen?

Prinzipiell gibt es dazu keinerlei Verpflichtung, ist die BS 5459 doch auch eine Britische Norm ohne jede Verbindlichkeit in Österreich. Jedoch ist es die gängigste Prüfung für Stühle im Intensiveinsatz und somit hat man die Sicherheit, dass der Stuhl weitaus härteren Belastungen als üblich standhält. Viele der stückzahlenstarken Anwender von 24-Stunden-Stühlen setzen deshalb aus Prinzip auf BS 5459 geprüfte Stühle.

Um wieviel haltbarer sind 24-Stunden-Stühle im Vergleich zu Bürostühlen?

In der Regel halten gute, normale Bürostühle im 24-Stunden-Einsatz nicht länger als 1 – 2 Jahre. Ein 24-Stunden-Stuhl übersteht jedoch in der Regel bei hartem Einsatz (Industrie) mind. 5 Jahre, meistens erheblich länger. Wir haben große Stückzahlen an 8 – 10 Jahre alten 24-Stunden-Stühlen bei unseren Kunden im Einsatz. Man sollte sich vor Augen führen, dass 5 Jahre im 24-Stunden-Einsatz bereits dem Äquivalent von mehr als 20 Jahren im normalen Büroeinsatz entsprechen – und wer wundert sich, wenn ein Bürostuhl nach sovielen Jahren ausgetauscht wird.